Sonderpädagogische Beratungsstelle

Unsere Beratungsstelle ist inzwischen in den Räumlichkeiten der GMS Hellbergschule in Eppingen untergebracht.

Sie umfasst als sonderpädagogische Frühförderstelle die Zusammenarbeit mit Ärzten, Kliniken, Psychologischen Beratungsstellen, Therapeuten (Beschäftigungstherapeuten, Logopäden,…), Ämtern und Behörden, sowie allen Einrichtungen, die für das einzelne Kind und die Familie wichtig sind. Daneben wird die schulische Beratung und Diagnostik hinsichtlich sonderpädagogischer Förderung für Schüleriinen, Schüler, Eltern sowie Erzieherinnen und Lehrkräften angeboten.

 Zum Beratungsteam gehören folgende erfahrene Sonderpädagogen:

  • Schwerpunkt vorschulischer Bereich: Leonie Schopfer, Barbara Meyer-Bunzel, Cornelia Kalthoff
  • Schwerpunkt schulischer Bereich: Gaby Jans, Marion Schneider-Perkovic, Stefanie Doneit, Michael Muthmann.

Kontakt:

Telefon: 07262 - 920 336 (bei Nichterreichbarkeit s.u.)

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulstraße 3
75031 Eppingen-Elsenz
Sekretariat der Schule: 07260/91 22 0
Fax: 07260/91 22 22

Sprechzeiten in der Hellbergschule (Berliner Ring 14, 75031 Eppingen):

Täglich von 8.00 – 12.30 Uhr, telefonische Absprache, Termine nach Vereinbarung

 Das Team ist da, wenn Sie Fragen zu folgenden Bereichen haben:

  • Sprachentwicklung
  • Einschulung
  • Aufmerksamkeitsprobleme
  • Motivation
  • Erziehungsprobleme
  • Allgemeine Lernprobleme
  • Förderung durch das Elternhaus
  • Elternstärkung

Die Beratungsstelle bietet folgende Hilfen an:

  • Beratung von Familien über die Förderung und Erziehung von auffälligen Kindern
  • Förderung und Begleitung im Kindergarten
  • Vermittlung an andere Beratungsstellen und Hilfsangebote
  • Allgemeine Beratung von Erzieherinnen und lehrkräften
  • Informationen über Entwicklungs-, Wahrnehmungs- und Einschulungsprobleme an Elternabenden

Beratung und Förderung:

  • sind kostenlos
  • erfolgen nur im Einverständnis mit den Eltern
  • unterliegen der Schweigepflicht